Logo
FPÖ
Die Freiheitlichen Pinzgau

Aufbruchsstimmung beim Parteitag der FPÖ-Pinzgau

Bernd Buchner einstimmig zum Bezirksparteiobmann gewählt

Am Bezirksparteitag der FPÖ-Pinzgau wurde gestern in Saalfelden der bisherige Stellvertreter Bernd Buchner einstimmig zum Bezirksparteiobmann gewählt. Der 31 jährige Angestellte engagiert sich als Gemeindevertreter in seiner Heimatgemeinde Taxenbach, wo er ebenfalls die FPÖ-Ortsgruppe leitet. „Ich danke den Delegierten für das Vertrauen, das sie in mich gesetzt haben und ich werde hart daran arbeiten, dass die Welle der Begeisterung im Pinzgau weitergetragen wird!“, so Buchner nach der Wahl. Bereits in gewohnter Manier der Parteitage in der Stadt Salzburg, im Tennengau und im Lungau, wurde der gesamte Vorstand ohne Gegenstimme gewählt. „Die Neustrukturierung der FPÖ im Pinzgau ist somit abgeschlossen und ich freue mich nun mit allen Freiheitlichen auf spannende vier Wochen, in denen wir Norbert Hofer tatkräftig unterstützen und schließlich am 22. Mai zum Bundespräsidenten machen werden!“, so Buchner begeistert.
Auch Landesparteiobmann Andreas Schöppl konnte vor Ort die Aufbruchsstimmung miterleben: „Der Pinzgau ist nach den Querelen vor einem Jahr wieder zurück und die Geschlossenheit der Bezirksgruppe ist nicht mehr zu überbieten. Ich freue mich, dass gerade im Pinzgau bei den Bundespräsidentenwahlen ein besonders hervorragendes Ergebnis erreicht werden konnte. Ein einzeln gebliebener Boykottaufruf hat sich selbst lächerlich gemacht. Mit dieser Mannschaft sehe ich in eine blühende Zukunft der Pinzgauer FPÖ!“, so Schöppl abschließend.