Logo
FPÖ
Die Freiheitlichen Pinzgau

Karin Berger übernimmt Funktion der FPÖ-Bezirksparteiobfrau im Pinzgau

Volles Vertrauen und Unterstützung der Bezirksparteileitung und Landespartei!

Karin Berger, stellvertretende FPÖ-Landesparteiobfrau und Vizebürgermeisterin in Lofer, übernimmt bis auf weiteres die Funktion der Pinzgauer FPÖ-Bezirksparteiobfrau. „Die Bezirksleitung hat Karin Berger in ihrer Sitzung einstimmig das Vertrauen ausgesprochen und steht in ihrer neuen Funktion voll hinter ihr. Gleiches gilt selbstverständlich auch für die Landespartei!“, gibt FPÖ-Landesparteiobfrau Marlene Svazek über die weitere Zukunft im Pinzgau Auskunft. Berger habe die Funktion laut Statut als älteste Stellvertreterin nach dem Parteiaustritt des bisherigen Obmanns automatisch übernommen und bleibt auch bis auf weiteres Bezirksparteiobfrau.

„Die Bezirksleitung hat sich dafür ausgesprochen, dass ein außerordentlicher Bezirksparteitag für nicht notwendig erachtet wird. Karin Berger wurde für genau diesen Fall als älteste Stellvertreterin auch demokratisch gewählt und hat nunmehr das volle Vertrauen der Bezirksleitung ausgesprochen bekommen!“, so Svazek. Im Pinzgau gehe die Arbeit ohne große Veränderung oder irgendeine herbeigeschriebene Krise weiter. „Mit Berger und der zugesagten Unterstützung ihrer Mitstreiter wird der Pinzgau wieder in ruhige Fahrwasser gebracht. Davon bin ich überzeugt“, so Svazek abschließend.