Logo
FPÖ
Die Freiheitlichen Pinzgau

Pinzgau: Weitere Weichenstellungen bei den Freiheitlichen

Steiner: Hammerschmied, Pichler und Egger in Bezirksparteileitung aufgenommen

Weitere personelle Weichenstellungen gab es nun bei den Freiheitlichen im Pinzgau. Markus Hammerschmied aus Saalfelden, jüngster Stadtobmann in der Geschichte der Freiheitlichen sowie Peter Pichler aus Zell am See, Landesobmann-Stellvertreter der Freiheitlichen Arbeitnehmer und Anton Egger aus Stuhlfelden wurden nun in die Bezirksparteileitung der Freiheitlichen gewählt. Darüber hinaus wurden auch alle Obleute der Vorfeldorganisationen mit Sitz- und Stimmrecht in das Bezirksgremium aufgenommen. Mit der Aufnahme weiterer Mitglieder in die Bezirksleitung löst Pinzgaus FPÖ-Bezirksparteiobmann Markus Steiner sein öffentliches Versprechen ein, die Bezirksparteileitung möglichst breit aufzustellen. „Ich bin stolz auf ein nun so schlagkräftiges Gremium, welches jetzt für die nächste Amtsperiode vollständig aufgestellt ist. Auf der einen Seite haben wir erfahrene Funktionäre und auf der anderen Seite sind jugendliche Zukunftshoffnungen ein wesentlicher Teil der Bezirksparteileitung“, so Steiner. Der FPÖ-Bezirkschef kündigte in diesem Zusammenhang an, wonach die FPÖ im Pinzgau in einigen Gemeinden bei der nächsten Bürgermeisterwahl im Frühjahr Kandidaten stellen werde. „Derzeit befinden wir uns noch in der Phase der Listenerstellung. Der Großteil der Listen wurde mir bereits zur Kenntnis gebracht und ich muss sagen, SPÖ und ÖVP werden sich wundern, wer gegen sie in den Ring steigen wird", erklärt der FPÖ-Bezirksparteiobmann abschließend.