Logo
FPÖ
Die Freiheitlichen Uttendorf

FPÖ-Chefin auf Wirtschaftstour durch den Pinzgau

Svazek: \"Ich will die Probleme der Unternehmer vor Ort besprechen und gemeinsam Lösungen suchen!\"

Im Sommer war auf ihrer Wirtschaftstour durch ganz Salzburg unser Landesparteiobfrau Marlene Svazek auch im Pinzgau unterwegs. Gemeinsam mit Bezirksobfrau Karin Berger und den Spitzen der Freiheitlichen Wirtschaft Salzburg, Christian Pewny und Ernst Lengauer, stattete man einige Firmen einen Besuch ab. Süß und mehr als informativ verlief der Firmenbesuch beim Loferer Vorzeigeunternehmen Confiserie Berger, weiter ging es zum Fernheizwerk. Dort gab es außer einer interessanten technischen Führung leider auch Negatives zu berichten. Gab es vor einigen Jahren noch euphorische Versprechungen seitens Land und Bund, so muss heute sinnvolle Stromerzeugung eingestellt werden. Auf Grund der nicht eingelösten Versprechen wäre alles andere zurzeit leider wirtschaftlich nicht vertretbar.
Nach einem Mittagessen im Gasthof Hochmoos ging es zu einem aufstrebenden Jungunternehmen, KFZ- Werkstatt Peter Wimmer. Ein gutes Beispiel dafür, wie man mit viel Einsatz und Fleiß innerhalb kurzer Zeit viel erreichen kann!
Der weitere Weg führte ins Glemmtal zu Vize-Bgm. Günther Hörl und seinem Getränkemarkt und von dort in den Oberpinzgau nach Stuhlfelden zu Florian Eberl und seiner Malerfirma. Auch hier wird eindrucksvoll vorgelebt, wie viel man erreichen kann, wenn ein Unternehmen von einer fleißigen Familie geführt wird.
Bei der Abschlussveranstaltung beim Seewirt in Zell am See, gab es viele interessante Informationen von FW-Bundesobmann Matthias Krenn. Zusammengefasst kann man resümieren, dass der Wirtschaftsstandort Pinzgau stark ist und nicht nur vom Tourismus getragen wird. Genau bei solchen Besuchen vor Ort kann man auf Augenhöhe Probleme mit Unternehmern erörtern und lösungsorientiert arbeiten.